Geschichte

Die Geschichte der Footy-Class ist sehr komplex. Im Jahre 1971 publizierte Vic Smeed Pläne im „Meccano Magazine“ für eine 12 inch lange Segeljacht mit dem Namen „Splinter“. Die Pläne wurden 1975 auch in „Model Boats“ abgedruckt und haben den bekannten britischen Yachtdesigner Roger Stollery dazu inspieriert sein „Choppa“-Design für seinen Sohn Peter zu erstellen. Im Jahre 1981 sah Brett McCormack von Neuseeland ein Bild von der „Choppa“ im Magazin „Model Boats“ und designte ein 12 inch langes Boot für ein technisch Zeichnen Schulprojekt. Viele Jahre später, 1996 baute er sein Entwurf für seinen 2 Jahre alten Sohn. Im Jahr 2000 Richard Web kam auf die Idee eine Footy-Class Yacht im Becken der „Weymouth Sailing Week“ zu segeln. Die Klasse verteilte sich rund um den Globus mit den „Acient Mariners“ aus Auckland (Neuseeland), die Footys bauten und mit Ihnen Regatten veranstalteten.

2001 wiederbelebte Brett McCormack sein 12 inch langes Modell und rüstete es mit Fernsteuerung aus. Daraus entstand das bekannte „Bobabout“-Design. Während den nächsten vier Jahren wuchs die Klasse immer weiter und viele verschiedene Boote entstanden nach verschiedensten Plänen. Regatten wurden in vielen Modellbauclubs in GB und weiter südlich in Neuseeland durchgeführt. 2005 wurde die Footy-Class in die „British Model Yachting Association“ aufgenommen. Ein internationales Team erstellte deine „Boxregel“, um eine Richtlinie für die verschiedenen Boote auf der ganzen Welt zu schaffen. Alle Erfinder der 12 Inch Boote durften bei der Errichtung der Regeln mitreden. 2006 wurde die Footy-Class eine offizelle Entwicklungsklasse der „American Model Yachting Association“. Verschiedenste Regattaaktivitäten werden in der ganzen Welt seit 2007 durchgeführt und die Zukunft der Footy-Class scheint gesichert!

Kontakt / Registrierung

SUI     Rolo Schwegler

GER   Thomas Grimm

AUT   Harald Klein

NED   Thomas Grimm

 

 

Besucher

29724

 

Suche


 

Zeit/Datum

00:34

18.07.18

 

Seite empfehlen