Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rennziegen
#11
Du hast Sorgen. Das Päckchen wurde aufgemacht, der Materialwert geschätzt. Wir konnten dann glaubhaft versichern, dass das die Arbeit eines Freundes sei. Zu kaufen gäbe es sowas auch eher nicht, meinte dann der Mitarbeiter des Zollamtes. Wo er denn so einen Winzling segeln sehen
könnte. - Am nächsten Sonntag zwischen 11 und 13... auf dem Diepi. Na denn....
Antworten
#12
Ja klasse! Dass da eventuell ein Mensch angefixt oder zumindest interressiert ist, ist ja suuper!
Und das Verfahren mit dem Schätzen für Dinge, die keinen richtigen Preis haben, weil sie nicht ver- und gekauft werden ist nicht uninterressant.
Antworten
#13
Von der SLiM werden wohl noch ganz andere Leute "angefixt" werden. Ist diese doch der Mini-Racer, der inzwischen etwas angealterte Rennsegler wieder ans Wasser locken könnte. Denn mit ner SLiM kann man schon beim Start ob ihrer Wendigkeit großen Spaß haben. - Wie wir den in
Salem hatten. - Es muß nur noch jemand gefunden werden, der die Teile auch baut. Ohne Kompromisse à la DF. Diese Klientel ist Harken-Preise
gewöhnt. - Zunächst muß ich aber erst mal meine eigene SLiM fertig bekommen. Und mich mit der dann zu den Nord- und Ostlichtern aufmachen....
Inzwischen sind wir ja alle Extremsegler geworden: Wir segeln nur noch bei extrem gutem Wetter! Daran wird sich auch mit SLiMs wenig ändern.
D.h., wir brauchen nur A' + B'. Gruß, Egon
Antworten
#14
       
Moin zusammen, nun ist's etwas weiter gegangen. Wie beim Bootsbauer: Der baut erst mal ne Helling, bevor er mit dem Ausbau beginnt. Da bei Rennfootys die Finne eingeklebt wird, kann die Helling  dann gleich als Ständer benutzt werden. - Bei der C65 (RG65) sieht das noch anders aus. Gruß, Egon
Antworten
#15
           
Moin zusammen, Phils SLiM hat keinen Deckel. Jedes Mal die Folie auf und zu wäre für mich nicht wirklich eine Lösung. Deshalb mußte ich mir was einfallen lassen: Die Dose mit Schraubdeckel gibt's für 30 Cents in der Apotheke. Die hat nur 25 mm Durchmesser, ist aus klepbarem PP und hat zu dem auch noch nen Rand unter dem Gewinde. Die Versuchsanordnung hat gut funktioniert. Der LiFeuß reicht erfahrungsgemäß für nen halben Tag und kann zum Laden drin bleiben. Der Wechsel wäre etwas fummelig...
Gruß, Egon
Antworten
#16
Moin, sieht chic aus. Ich traue nur dem "klebbaren PP" nicht so recht. Deshalb wird das ja gerade bei hygienischen Verpackungen so gerne genommen, weils quasi mit nichts irgendeine Verbindung eingehen kann. Ich hab noch mit nichts hinbekommen PP wirklich zu verkleben. Es soll Industrieklebstoffe geben, aber dann in 100kg-Gebinden.

Baust du das anstatt der Öffnung oder neben diese ein?
Antworten
#17
Anschleifen und mit Epoxy. Ich habs vorher probiert. Und auch, wo noch nen 25er Loch möglich ist. - Über den Ausbau gibt's leider wenig oder nichts. Das ist nun mal
Phils Baby. Nur so viel: An der Schale selbst wird nichts befestigt. Gruß, Egon
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste