Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Interrnationaler Footy-Salem-Cup 2019
#21
(14.04.2019, 20:16)Thomas schrieb: Hallo,
leider hatte ich in der letzten Woche ein paar gesundheitliche Probleme . Da bin ich nicht dazu gekommen etwas über den letzten Salem Cup zu schreiben. Durch die Krankheit von Jürgen Schacht hatten wir ein paar organisatorische Probleme . Die wurden aber sehr schnell, mit einem angeschlagenen Jürgen beseitigt. Aber im Team der Footy Segler haben wir auch das erfolgreich absolviert. Noch einmal recht herzlichen Dank an Jürgen und gute Besserung. Leider waren wir nur 5 Teilnehmer. Bestimmt war der Zeitpunkt für die Regatta nicht optimal und das Wetter in der Woche davor war auch nicht so berühmt. Der Samstag dagegen war sehr angenehm . Vor allem trocken. An Booten hat es nicht viel neues gegeben. Phil seine 3 Slim`s haben wieder bewiesen , dass sie ganz ausgezeichnet gebaut und gesegelt wurden. Deshalb war es auch nicht verwunderlich, dass sie die ersten drei Plätze belegt haben.  Egon der mit seiner Azuli und Mini zuerst im Hinterfeld platziert war und nicht so zurecht kam, wurde von Phil mit seiner 3. Slim unterstützt. Mit diesem Boot hat er dann mich und Walter überholt und belegte den 3.Platz. Walter hatte mich dann noch überholt und belegte dann den 4. Platz. Meine neue , 3 D gedruckte Green Hornet , eine Konstruktion von Bill Hagerup mit einer Verbesserung die Philipp Ackermann in Thingiverse als stl. Datei veröffentlicht hat,  lag zwar gut im Wasser , aber hatte noch einige Probleme. Die lagen weniger am Druck, sondern die Aufnahme des Segels war nicht optimal und behinderte das Umschlagen des Segels. Es zeigte sich aber, dass dieses Boot sehr große Potenzen hat. Es hat sich auch gezeigt , dass es richtig wäre das Boot noch zu lackieren, um die Wasserdurchlässigkeit abzustellen. Ich habe dann meine Orca 2 gesegelt. Ich war aber damit nicht sehr glücklich. Es gab andauernd Aussetzer der Stromversorgung . Damit habe ich die Regatta sehr aufgehalten, da es sehr kompliziert war das Boot wieder aus dem Wasser zuholen. Ein Rückholeboot war für die Regatta nicht aufzutreiben. Phil hatte dann mit seiner langen ca. 9 m langen Angel das Boot ans Land bringen können. Na ja habe einen gute 5. Platz erreicht. Ach ja, jetzt habe ich ja Kaspar ganz vergessen . Er hat auch eine Slim von Phil gesegelt und belegte den 2. Platz. Nicht verwunderlich war das Regattaergebnis von Phil. Sieger des Salem Footy Cup 2019.
In einer sehr lockeren und entspannten Atmosphäre konnten wir 12 Läufe segeln. 
Noch eine Bemerkung am Rande : Egon hatte am Anfang seiner " Kariere als Footy Segler " noch nicht so viel Vertrauen zu dieser neuen Regattaklasse. Jetzt baut er auch eine Slim als "Rennziege". Bestimmt wird er im Forum darüber berichten.  Er wartet schon mit Ungeduld auf den Salem Footy Cup 2020.
Fotos konnte ich nicht machen, da ich die die Durchgänge der Läufe aufschreiben musste. Aber Walter hat 9 Fotos gemacht 
Ich werde Christian bitten diese ins Forum zu setzen.
Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern  für die sehr disziplinierte Durchführung der Regatta und wünsche Allen ein schönes Osterfest.
Mit freundl. Grüßen aus Neu-Ulm
Thomas

Moin zusammen, Thomas hat nun über den Cup berichtet. Er hatte schon Pech mit seinen Footys. Da hatte ich schon mehr Glück. Meine hatten zwar keine Probleme, sind aber eher mehr in Richtung Modell und für unseren ruppigen Eifelwind gebaut. Und wären so hoffnungslos unterlegen gewesen. Dagegen waren die SLiMs dann reine Rennkisten. Selbst konnte ich dann eine davon segeln. Schon in den Startphasen ging es dann los: Wie bei nem Goldrace haben wir uns da belauert, sind umeinander rum. Und haben uns auch öfter mal berührt. Proteste gabs keine... Dass hat wohl auch Kaspar so nen Spaß gemacht, dass er einmal, als es nicht so eng war, nen allgemeinen Rückruf gemacht und Neustart angesagt hat. - Auch wenn ich dann öfter mal an den Wendemarken hängengeblieben bin, die SLiMs waren nun praktisch ne eigene Klasse... - So hat mich doch noch der Footy-Affe gebissen. Mit denen kann man richtig segeln und nicht nur, wie bei allen anderen etablierten Modellsegelklassen, nur mehr oder minder "Straßenbahn fahren". Für richtige Rennsegler eher ne langweilige Angelegenheit. Da lohnt sich der Aufwand nicht. Die tendieren dann eher zu Spaßmodellen (innerhalb passender Klassenvorschriften) oder zu RC-Lasern, DF's. etc.
Selbst habe ich spontan ne SLiiM-Schale bei Phil bestellt. Zunächst werde ich mich dann an seine Skizzen und Ideen halten. Kann sein, das
wir die SLiMs dann irgendwann auch noch gemeinsam etwas pimpen...
Und nochwas: Dass der Spaß nicht auf der Strecke bleiben muß, hat sich in Salem auch gezeigt: Da Jürgen leider verhindert war, waren die
Wettfahrten etwas ungewöhnlich: Kaspar war für den Kurs, und auch mal für nen Rückruf, zuständig. Thomas hat von 10! rückwärts gezählt und wir sind dann bei Stop! gestartet. Ohne jede Diskussion... So sollte es sein!
Gruß, Egon

PS.: Sollte das hier einer von den DKVRCSern lesen: Ich stehe dazu und empfehle den nächsten Footy-Gold-Cup!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste